Energiezertifikat

Das Energiezertifikat

Das Königliche Dekret 235/2013 über die Zertifizierung der Energieeffizienz ist am 05. April 2013 in Kraft getreten.

Laut diesem Dekret ist eine Zertifzizierung der Energieeffizienz notwendig für:

Neubauten

Gebäude oder Teile von Gebäuden, die verkauft oder an einen neuen Mieter vermeitet werden, wenn sie nicht bereits ein gültiges Zertifikat haben

Gebäude oder Teile von Gebäuden, die durch Behörden belegt sind

Wenn Gebäude vor Baubeginn verkauft oder vermietet werden, muß der Verkäufer bzw. Vermieter ein Energiezertifikat zusammen mit der Endabnahme des Projekts bzw. des erstellten Gebäudes erhalten.

Wenn das bestehende Gebäude in seiner Gesamtheit oder in Teilen vertraglich zum Verkauf steht, muß dem Käufer das Energiezertifikat zur Verfügung gestellt werden. Wird ein Gebäude in seiner Gesamtheit oder in Teilen verpachtet wird, muß dem Mieter eine Kopie des Energiezertifikats zur Verfügung gestellt werden.

Die Vorlage bzw. Überlassung des Energieausweises für Käufer und Mieter von Häusern, ganzen bzw. Teilen von Gebäuden sind für Kauf- und Mietverträge erforderlich, die ab dem 01.06.2013 ausgefertigt werden. Verstöße werden mit Geldbußen geahndet. Darüber hinaus kann ein Vertrag ohne Zertifikat nach dem 01.06.2013 für ungültig erklärt werden.